Skip to main content

Die ergonomische Gleichung

Wie sich Ergonomie aufsummiert, um bequem zu arbeiten

Der Rechenkomfort beginnt damit, auf die Erfahrungen Ihres Körpers zu achten. Drei Grundelemente definieren die ergonomische Gleichung des Rechenkomforts: Neutrale Haltung + freiwillige Bewegung + Ausruhen.

WorkFit™: arbeiten Sie bequem

Ergotron-Produkte fördern eine Arbeitskultur der Bewegung, da sie unseren Nutzern mehr Komfort, Flexibilität und eine gesündere Arbeitsweise bieten. Erfahren Sie, wie das Wechseln zwischen Sitzen und Stehen Ihnen helfen kann, sämtliche Vorteile der Bewegung zu genießen.

Neutrale Haltung

Fühlt sich natürlich und bequem.
Verwendet weniger Energie.
Belastet Ihren Körper nur minimal.

Freiwillige Bewegung

Weniger ermüdend als am Arbeitsplatz zu sitzen.
Hilft Ihnen, sich aufmerksam und ausgeglichen zu fühlen.
Verbessert die Durchblutung.

Pausenzeit

Machen Sie kurze, regelmäßige Pausen.
Machen Sie leichte Übungen/Dehnung.
Entspannen Sie Augen, Handgelenke und Hände.


Graphik Ergonomische Gleichung

Bequemes Arbeiten am PC

Zusammen tragen diese Elemente zu einer holistischen Sicht des Wohlergehens bei, die glückliche, gesunde Mitarbeiter unterstützt. Dies bedeutet weniger Schmerzen am Ende des Tages, weniger quälende Verletzungen und messerscharfe Konzentration bei jeder eigenen Aufgabe. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Ergonomie-Tipps

Sie werden dafür sorgen, dass sich Ihre Augen, Arme, Schulter und Hals besser fühlen, wenn Sie auf die Position Ihres Bildschirms und der Tastatur achten. Diese Tipps sollten helfen!

Tipps zum Monitor

  • Stellen Sie die Höhe des Monitors so ein, dass sich die Oberkante des Bildschirm knapp unterhalb Ihrer Augenhöhe befindet. Ihre Augen sollten leicht nach unten blicken, wenn Sie auf die Mitte des Bildschirms schauen.
  • Positionieren Sie den Bildschirm nicht näher als 50 cm von Ihren Augen entfernt. Eine gute Faustregel ist ein Abstand von einer Armlänge. Je größer der Bildschirm ist, umso mehr Abstand sollte er haben.
  • Platzieren Sie den Bildschirm so, dass Blendeffekte durch Fenster oder Deckenlicht vermieden werden.
  • Falls die Lichtverhältnisse es erlauben, neigen Sie den Monitor 10 bis 20 Grad nach hinten. Dadurch bleibt der Abstand zwischen Ihren Augen und dem Bildschirm immer gleich, wenn Sie von oben nach unten lesen. Ausnahme: Wenn Sie eine Zweistärkenbrille verwenden, sollten Sie den Monitor unter Augenhöhe absenken und den Bildschirm nach oben drehen, so dass er um 30 bis 45 nach hinten geneigt ist.
Monitor tips graphic

Tipps zur Tastatur

  • Die Mittellinie der Tastatur sollte sich auf einer Ebene mit der Höhe Ihrer Ellbogen befinden.
  • Neigen Sie die Tastatur 10 Grad nach hinten, so dass Ihre Handgelenke flach liegen.
Keyboard tips graphic

Tipps

  • Verwenden Sie einen verstellbaren Stuhl. Machen Sie sich mit dessen Bedienung vertraut und nehmen Sie regelmäßig Anpassungen vor.
  • Gönnen Sie Ihren Augen immer wieder eine Pause, indem Sie einen Gegenstand fokussieren, der mehr als 7 Meter entfernt ist.
  • Stehen Sie immer mal wieder auf und strecken Sie Ihren Rücken und die Arme.
  • Positionieren Sie Dinge, die Sie den größten Teil Ihrer Zeit ansehen müssen (den Bildschirm oder Unterlagen) direkt vor Ihnen, sodass Sie nicht ständig den Kopf drehen müssen.
  • Beachten Sie, dass Ihre Muskeln selbst bei einer korrekten Einstellung Ihres Computerarbeitsplatzes ermüden können, wenn Sie zu lange in der gleichen Position arbeiten. Verstellen Sie deshalb ab und an den Monitor, die Tastatur oder den Stuhl, damit sich Ihre Haltung regelmäßig verändert.
General Ergonomic tips graphic